© Stadt Leverkusen

Hitdorfer See

Bade- und Tauchsee

Entstanden als „Baggersee“ also als Grundwassersee infolge von Auskiesungsarbeiten, wurde der Hitdorfer See ab 1997 zum Badesee und Naherholungsgebiet umgestaltet. Bis 2000 wurde aus dem See und seiner Umgebung ein offizieller Badesee. Etwa 35.000 Quadratmeter Oberboden und Lehm wurden abgetragen, zwischengelagert und später wieder neu aufgetragen. Die darunterliegenden 200.000 Quadratmeter Kies und Sand wurden umgelagert und im Unterwasserbereich wieder eingebaut, um so die flachen Böschungsneigungen zu erzielen. Der Kies wurde zu einer Böschungsneigung von 1:10 flach eingebaut. 2007 wurde dort und in der Umgebung die Laufstrecke „Hitdorfer Seen“ eröffnet.


hitdorf_badesee_Foto_Uwe_Miserius.jpg

(Fotonachweis(e):Stadt Leverkusen, Uwe Miserius)

Hitdorfer Badesee

Hitdorfer Badesee

(Fotonachweis(e):Stadt Leverkusen, Uwe Miserius)

Adresse

Leverkusen-Hitdorf