© Ute Prang, Rhein-Erft-Kreis
###KE_STATS_COBJ###

Die Erftaue - Von Horrem ins Marienfeld

Rund um die Kolpingstadt Kerpen wird das Land von drei unterschiedlichen Teilräumen geprägt. Dabei handelt es sich um die Erftaue mit dem Fluss, den Wiesen, Feldern und Wäldern, um das östlich gelegene Rekultivierungsgebiet der Ville und der westlich gelegenen, landwirtschaftlich geprägten Ebene der Zülpicher Börde.

St. Clemenskirche © J. Richartz
Erinnerungskreuz Boisdorf © J. Richartz
Horremer Mühle © J. Richartz

Wegbeschreibung

Die Strecke ist als Rundwanderweg mit dem Wanderkennzeichen K10 ausgeschildert.

In der Nähe von Gut Mödrath liegt der Aussichtspunkt Mödrath, an dem die Wanderung startet. Rechts vom Weg befindet sich in nörlicher Richtung das Adolf Kolping Begegnungskreuz und ein Gedenkstein erinnert an den früheren Ort Alt Mödrath. Dieser wurde 1956 aufgrund des Braunkohletagebaus Frechen umgesiedelt.

Am Waldrand entlang führt der Weg weiter nach Götzenkirchen und entlang der Straße Im Alten Hof durch das Wohngebiet, bevor im Naturschutzgebiet Parrig die Erft überquert wird. Nach der Autobahnunterführung erreicht man den Angelpark Horrem. Das frei zugängliche Stehgewässer wird aus der Erft gespeist und als privater Forellenteich genutzt.

Entlang der Erft führt der Weg durch ein Waldstück, vorbei am Graf Berge von Trips Gedächtniskreuz und hin zur Horremer Mühle. Dieser 1483 erstmalig urkundlich erwähnte vierflügelige Hof mit Scheune, Stallungen und einer alten Wassermühle verfügt über eine betriebsbereite Technik und wird derzeit für den Hofverkauf von regionalen Produkten genutzt.

Über die Rathaus Straße verläuft der Weg hinter der Parkanlage von Burg Hemmersbach bis zur L 163, dort rechts und zurück in den Ort Horrem. Von der Parkstraße aus bietet sich die Möglichkeit die mittelalterliche Burg Hemmersbach, eine Wasserburg mit Wassergraben zu besichtigen. Ebenfalls auf dem Gelände befindet sich die Villa Trips, in der ein Museum für Rennsportgeschichte an den verunglückten Rennfahrer Graf Berge von Trips erinnert.

Weiter durch den Ort erreicht man am Friedhof die St. Clemenskirche aus dem 11. Jahrhundert, welche zu den ältesten Kirchen des Erftkreises zählt. Wenig später führt die Route unter der Autobahn A4 hindurch zum Marienfeld und an den Boisdorfer See. Dabei handelt es sich um einen Rekultivierungssee, benannt nach dem früher an dieser Stelle gelegenen Ort Boisdorf, auf den zuvor bereits ein Erinnerungskreuz hinwies.

Vom Rand des Boisdorfer Sees kann man einen Abstecher zum Papsthügel machen, wo Papst Benedikt XVI. im Jahr 2005 den Abschlussgottesdienst des XX. Weltjugendtages abhielt. Bei guten Wetterverhältnissen hat man von hier einen Fernblick bis in die Eifel, bevor es wieder zurück zum Ausgangspunkt geht.

Routenschild

Wegzeichen_K_10.jpg

Informationen

Länge: 14 km

Schwierigkeitsgrad: leicht

Route ist ausgeschildert.

Route ist nicht organisiert.

Route ist ein Rundweg.

PDF der gesamten Route

Highlights am Weg

Barbara-Apotheke

Bahnhofstraße 32

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Druckerrei Jaehnichen

Hauptstraße 305

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Grillhütte Kerpen-Götzenkirchen

Hauptstraße

50169 Kerpen

alle Infos

Hotel Rosenhof

Hauptstraße 119 a

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Radstation Kerpen-Horrem

Bahnhofstraße 13

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Raiffeisenbank

Hauptstraße 171

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Hofverkauf - Gut Horremer Mühle

Rathausstraße 53

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Naherholungsgebiet Marienfeld

im rekultivierten Tagebau Frechen

50171 Kerpen

alle Infos

Naturschutzgebiet Kerpener Parrig

Zum Parrig

50169 Kerpen-Götzenkirchen

alle Infos

Schloss Frens

Verwaltung Schloss Frens/ Schloss Frens

50127 Bergheim-Quadrath-Ichendorf

alle Infos

Basaltstele Adolf-Kolping-Pilgerweg

Adolf-Kolping-Weg/nördl. Marienfeld

50169 Kerpen-Götzenkirchen

alle Infos

Blick auf den rekultivierten Tagebau Frechen

Wallrafstraße

50169 Kerpen-Götzenkirchen

alle Infos

Dressurstall Gut Mödrath

Gut Mödrath

50171 Kerpen-Mödrath

alle Infos

Fernblick Rekultivierung Tagebau Frechen

An Burg Mödrath

50171 Kerpen-Götzenkirchen

alle Infos

Horremer Mühle

Rathausstraße 53

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Kloster - Mater Salvatoris - Katharinenstift

Höhenweg 51

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Boisdorfer See

50171 Kerpen

alle Infos

Fachwerkensemble Götzenkirchen

Hauptstraße

50169 Kerpen-Götzenkirchen

alle Infos

Wehrstelle bei Burg Mödrath

An Burg Mödrath

50171 Kerpen

alle Infos

Bahnhof Horrem

50169 Kerpen-Horrem

alle Infos

Burg Mödrath

An Burg Mödrath 1

50171 Kerpen

alle Infos

Der Friedhof von Alt-Mödrath

50171 Kerpen-Alt-Mödrath

alle Infos

Gedenkkreuz Ortslage Boisdorf

Naherholungsgebiet Marienfeld

50169 Kerpen-Götzenkirchen

alle Infos

Gedenkstein Ortslage Mödrath

Parkplatz Aussichtspunkt Rekultivierung Tagebau Frechen

50171 Kerpen-Götzenkirchen

alle Infos

Mödrather Mühle

Mödrather Mühle

50171 Kerpen

alle Infos

Portal Mödrath

An Burg Mödrath

50171 Kerpen

alle Infos