Kulturregion Niederrhein

Hintergrund: Seit den Tagen der Römer ist die Kulturregion Niederrhein ein geschichtsträchtiger Landstrich der Begegnung, dem die Lage am Fluss, wechselnde Herrschaftsverhältnisse und Zuwanderungsströme ein unverwechselbares kulturelles Gesicht gegeben haben.

Geografisch liegt der Niederrhein im westlichen Randgebiet Deutschlands an der niederländischen Grenze. Aber: Er ist Zentrum für provinzialrömische Archäologie, Zentrum der Krawattenherstellung, des deutschen Braunkohlebergbaus und Güterverkehrs, der Marienverehrung und Zentrum für Bildende Kunst. Historische Stadtkerne, Parks und Gärten, Wasserschlösser, Herrensitze, Kirchen und Klöster, verstreut in einer stillen Landschaft mit fernem Horizont, sind das reiche Erbe eines Kulturraumes, der seine Eigenarten über viele Jahrhunderte im Spannungsfeld von Peripherie und Grenzenlosigkeit ausgeprägt hat. Mit seinen mehr als 100 Museen, einzigartigen Sammlungen für zeitgenössische Kunst sowie den weit über die Region hinaus strahlenden Festivals und Konzertreihen bildet der Niederrhein einen lebendigen Kulturorganismus.

Highlights Kulturregion Niederrhein im Rheinischen Kultursommer: Das „Niederrhein Musikfestival“ lockt von August bis Oktober viele Besucher. Es setzt bewusst auf kreative Werkstattprozesse, die aus der Begegnung von Künstlern und Genres entstehen, und lässt das Publikum daran teilhaben. Bei „Korschenbroich liest" kommen Literaturfreunde in rund zwei Dutzend Veranstaltungen über den gesamten Sommer und an ungewöhnlichen Orten auf ihre Kosten. Das junge, erfrischend andere „Sommerton Festival“ bietet eine musikalische Weltreise abseits ausgetretener Pfade. Freunde der klassischen Musik besuchen im August das „Kammermusikfest Kloster Kamp“. Besonders beliebt sind hier die öffentlichen Proben in zwangloser Atmosphäre. Eine ganz besondere Freude ist die erneute Teilnahme der „Muziek Biennale Niederrhein“. In rund fünfzig Konzerten spürt das Festivalprogramm auf, wo einst die Grenzen zwischen dem "sich Gehörenden" und "Unerhörtem" verliefen.

Kulturraum Niederrhein e.V.

Dr. Ingrid Misterek-Plagge
Tel.: 02152 / 80 98 910
E-Mail: misterek-plagge@kulturraum-niederrhein.de
www.kulturraum-niederrhein.de