Brühler Sommer 2018 – Zeitreise 1968 - Protest, Provokation, Pop und Peace

Der Brühler Sommer ist das größte Sommerkulturfestival zwischen Köln und Bonn. Seit Einführung der neuen Festival-Dachmarke im Jahr 2016 wird die ausgesprochene Vielfalt und hohe Qualität der Veranstaltungen während der Sommermonate in der Schlossstadt weit über die Stadtgrenzen präsentiert.

Unter dem diesjährigen Motto „Zeitreise 1968 - Protest, Provokation, Pop & Peace“ gibt es von Mai bis Anfang Oktober 2018 ganz besondere Feste und Veranstaltungsangebote aus den unterschiedlichen Sparten wie Musik, Kunst, Theater, Bewegung oder auch Stadtgeschichte.

Besondere Ereignisse sind hierbei das 60-jährige Jubiläum der Brühler Schlosskonzerte und das 50-jährige Bestehen der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl. An reizvollen und barrierefreien Orten wie dem Park der UNESCO-Welterbe-Stätte Schlösser Brühl, auf dem Marktplatz, unter dem alten Baumbestand des Max Ernst Museums oder im historischen Rathaus-Innenhof spricht das Festival alle Generationen aus Nah und Fern an.

Hier drängeln sich die Kleinsten vor mobilen Kindertheater-Bühnen, während rheinische Lokalhelden und national bekannte Kabarettisten für Begeisterung bei den Erwachsenen sorgen. Bis zu 10.000 Besucher/-innen wippen jährlich im Takt, wenn lokale Kulturakteure der freien Szene sich zum fairen Wettstreit treffen und junge Bands ihre Feuertaufe vor einem großen Publikum erleben.

Lassen Sie sich vom Zeitgeist der 68er mitreißen!

Mai – September 2018

Veranstalter

Stadt Brühl
Steinweg 1
50321 Brühl

Weitere Informationen