Benefizkonzertreihe auf dem Alten Friedhof Bonn

Auch dem neuen Leiter des Philharmonischen Chores, Paul Krämer, ist daran gelegen, dass die Tradition der Benefizkonzerte für den Alten Friedhof fortgesetzt wird. Nach kurzer Unterbrechung wird in dieser Saison also wieder - in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Alten Friedhofs - zugunsten der Gräber-Restaurierung musiziert.

Im Zentrum des ersten Konzerts der Reihe stehen unter dem Titel "Sphärenklänge" Werke von Hildegard von Bingen. Den Antiphonen und Responsorien Hildegards von Bingen werden Werke zeitgenössischer Komponisten gegenübergestellt. Die mittelalterliche Kapelle des Alten Friedhofs lädt ein, in die sphärischen Klänge Alter und Neuer Musik einzutauchen.

Im zweiten Konzert nehmen das Blechbläserquintett Eigelstein Brass sowie Mitglieder des Philharmonischen Chores Sie mit auf eine "Musikalische Friedhofsführung". Die Musik erklingt hierbei an den Kunst- und Grabdenkmälern auf dem Friedhof.

Das "Requiem" von Gabriel Fauré sowie der "Cantique de Jean Racine" sind, im dritten Konzert der Reihe, beides Werke von sanftem, verhaltenem Charakter. So verzichtet Fauré in seinem Requiem auf das bedrohliche „Dies irae“, das andere Komponisten des 19. Jahrhunderts wegen der Dramatik der Vorlage aus der Liturgie der lateinischen Totenmesse gerne mit theatralischen Mitteln ausgestalteten.

Veranstalter

Philharmonischer Chor der Stadt Bonn
Philosophenring 80
53117 Bonn

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Es wurden leider keine Events gefunden.