© Stadt Bonn, Michael Sondermann

WDR

Westdeutscher Rundfunk Köln

Der Westdeutsche Rundfunk Köln, kurz WDR, ist ein Rundfunk und Fernsehanstalt des öffentlichen Rechs des Landes NRW. Entstanden ist der WDR 1956 durch die Spaltung des NWDR in NDR (Norddeutscher Rundfunk) und WDR. Heute ist der WDR Mitglied der ARD.

Der WDR produziert fünf Radioprogramme und Funkhaus Europa, das WDR Fernsehen und mehr als ein Viertel des ARD-Programms Das Erste. Großen Anteil daran haben die Zulieferungen zur "Tagesschau" und zu den "Tagesthemen", "Monitor" oder auch "Tatort", "ARD-Morgenmagazin", "Maischberger" und "Lindenstraße". Daneben werden WDR-Sendungen bei ARTE, 3sat, PHOENIX, dem Kinderkanal und in ARD Digital ausgestrahlt.

Besucher können bei einer Führung durch Studios und Regieräume einen Blick hinter die Kulissen der Fernsehwelt werfen, live an der Aufnahme einer Show teilnehmen oder sich zum Mitspieler casten lassen.

Wie läuft eine Fernseh-Aufzeichnung oder eine Live-Sendung ab und wie begeistern Jürgen Becker, Christine Westermann, Götz Alsmann, Bettina Böttinger oder Frank Plasberg ihr Publikum? Informationen zu Eintrittskarten für alle WDR-Sendungen mit Publikum bekommen sowie zu den Studioführungen finden Sie unter www.wdr.de.

WDR Studio Köln

WDR Studio Köln

(Fotonachweis(e): © www.koelntourismus.de)

Adresse

Appellhofplatz 1

50667 Köln

Tel.: (0221) 220 0

Fax: (0221) 220 48 00